Brustvergrösserung

"Eine Brustvergrösserung? – Sie soll nicht nur Ihr Erscheinungsbild, sondern auch Ihr Lebensgefühl positiv beeinflussen".

Informationen Brustvergrösserung mit Implantat Dr Sylvester M Maas

Mit meiner Erfahrung von über 2000 Brustvergrösserungen stehe ich Ihnen und Ihren persönlichen Wünschen gerne zur Verfügung.

Vorher-Nachher Bilder:


Vorher – Nachher Bilder Brustvergrösserung

Brustvergrösserung

Es gibt ebenso viele Wünsche wie Brustformen.

Ein Beratungsgespräch ist der erste Schritt um diesen Wünschen Form zu geben. Die Erfahrung lehrt, dass dieser erste Schritt einer der schwersten aber auch einer der wichtigsten ist.

Eine Beratung füllt schnell eine Stunde.

Es gibt nicht nur vieles zu erzählen, zu erklären und zu beurteilen, es gilt auch ein gewisses Vertrauen auf zu bauen – von beiden Seiten. Vertrauen sollte die Basis einer jeden Behandlung sein.

‚No-Touch‘-Technik

Ich verwende ausschliesslich die ‚No-Touch‘-Technik, eine Technik für kontaktloses Einsetzen von Implantaten, der durch ein steriles Einbringen der Implantate das Risico auf eine Kapselfibrose sinkt und kleinere Schnitte möglich sind.

Keller Funnel

Möglich wird dies durch die Zuhilfenahme eines Keller-Funnels. Es betrifft ein Trichter, um das Implantat ohne Berührung der Haut in die Brust einzusetzen. Das Brustimplantat wird in den Trichter gegeben und über eine kleine Öffnung am anderen Ende in die Brust gedrückt. Man kann sich die Form dieses Trichters in etwa wie die Cremetüte eines Konditors vorstellen.

Schmerzfreien Erwachen

Um Ihnen ein schmerzfreies Aufwachen zu ermöglichen, geben wir Ihnen am Ende der Brustvergrösserung ein lang wirkendes Schmerzmittel in den Implantathohlraum.

Keine Drainage-Schläuche = keine Schläuche ziehen

In der Regel sind nach der Brustvergrösserung bei uns keine Drainage-Schläuche notwendig. Denn es fühlt sich um vieles angenehmer, leichter und einfacher an, wenn Sie nach dem Aufwachen keine Drainage Schläuche mit sich herumtragen müssen.

Der positive Effekt einer Brustvergrösserung ist nicht allein gelegen in einer schönen Brust. Sie beinhaltet auch ein neues Lebensgefühl.

Meine Visitenkarte

Anatomisches Implantat – 250 cc – auf dem Brustmuskel – 3 Monate post OP.

Für mehr Vorher-Nachher Bilder:

Vorher-nachher Bilder Brustvergrösserung

Ihre Beratung – Brustvergrösserung

Ihre Wünsche und Vorstellungen sind unser gemeinsamer Ausgangspunkt für die Beratung. Es gibt verschiedene Brustformen und ebenso viele Wünsche.
Damit wir ein schönes, harmonisches und dauerhaftes Ergebnis erzielen, besprechen wir zusammen in der Beratung die folgenden Themen im Detail:

– Körperanalyse.
– Form & Grösse des Brustimplantates– welche Möglichkeiten gibt es?
– Platzierung des Brustimplantats.
– Realistische 3D Simulation.

Die Körper – Analyse: 

Um eine schöne, auf Ihren Körper und Ihre Wünsche abgestimmte Brustform und Grösse zu kreieren, müssen wir entscheiden, welches Implantat sich für Ihre Brust am besten eignet.
Dafür ist es sehr wichtig, dass wir Ihre Ausgangssituation analysieren. Wie ist die Form Ihres Thorax (Brustkorbs)? Besteht eine Asymmetrie? Wie ist die Form Ihrer Rippen? Wie dick und elastisch ist Ihre Haut. Wie dick ist Ihre Unterhautfettgewebeschicht?
Wenn wir dies wissen, wird die Breite und Länge Ihrer Brust ausgemessen.

Form & Grösse des Brustimplantates – welche Möglichkeiten gibt es:

Da es viele verschiedene Brustformen und Grössen-Wünsche gibt, gibt es auch viele verschiedene Implantate: Über 100 verschiedenen Implantate stehen zur Auswahl – sowohl rundgeformt als auch anatomisch (tropfenförmig).  Welche Brustimplantatform für Sie die beste Wahl ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Zum einem Ihr Körperbau und Ihre Brustform vor allem aber auch Ihre Wünsche – z.B. ob Sie sich einen leichten «Push-Up-Effekt» wünschen. Wir diskutieren mit Ihnen alle Details und zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf.

Möchten Sie sich ein Bild der verschiedenen Brustformen verschaffen?
Gönnen Sie sich einen Blick in unsere Vorher-Nachher-Bilder.

Skizze brustvergroesserung Implantat Platzierung

Vor dem Muskel oder hinter dem Muskel?

In der Regel befindet sich der logische Platz für die Platzierung des Brustimplantats vor (auf) dem Muskel und unter der Brustdrüse. So befindet sich das Implantat „unsichtbar“ in der Brust. Diesen Platz können wir jedoch nur dann verwenden, wenn Ihre Unterhautfettschicht ausreicht um die Ränder des Implantats zu kaschieren. Oftmals reicht diese aber nicht aus. Meist wird das Implantat dann auch teilweise hinter (unter) dem Brustmuskel platziert. So vermeiden wir sichtbare Implantatränder im Decolleté.

Platzierung des Brustimplantats

In jedem Fall soll es so sein, dass nach der Operation nicht sichtbar ist, ob die Implantate vor oder teilweise hinter dem Muskel platziert wurden.

Bild realistische 3d Simulation Brustvergroesserung
Bild realistische 3d Simulation Brustvergroesserung
Bild realistische 3d Simulation Brustvergroesserung
Bild realistische 3d Simulation Brustvergroesserung
Bild realistische 3d Simulation Brustvergroesserung

Realistische 3D-Simulation

Besonders wichtig ist es, dass Sie das Beratungsgespräch für eine Brustvergrösserung mit einer klaren Vorstellung des Behandlungsresultats verlassen.
Welche Brustgrösse passt am besten zu Ihrem Körperbild?

Das Ergebnis anschauen und spüren

In unserer Praxis simulieren wir das optische Ergebnis der Brustvergrösserung mit den entsprechenden Implantaten und einem speziell angefertigten BH-Top vor dem Spiegel. Dies ermöglicht es Ihnen, verschiedene Grössen und die damit verbundenen Proportionen der Brust direkt an Ihrem Körper plastisch, realistisch und dreidimensional zu sehen und zu beurteilen. Sie können das Ergebnis somit nicht nur sehen, sondern auch spüren. Und dies alles ohne technische Tricks oder Marketing-Instrumente, wie beispielsweise einer 3D-Simulation mittels Computer.

Die Operation – Brustvergrösserung

Am Operationstag empfangen wir Sie in der Hirslanden Klinik Meggen. Dort beziehen Sie Ihr Zimmer und werden vom Fachpersonal und vom Anästhesisten über den Ablauf aufgeklärt.
Vor der Operation bleibt uns noch genügend Zeit und Raum um allfällige Fragen zu beantworten.

Vorher Bilder und Stift

Wir machen Fotos von der Ausgangssituation und zeichnen mit einem Stift bei der Brust die für die Vergrösserung notwendigen Punkte ein.
Im Operationssaal der OP-Klasse 1 erhalten Sie eine Vollnarkose. Sie schlafen während der gesamten Operation, die in der Regel eine Stunde dauert.

‚No-Touch‘-Technik

Ich verwende ausschliesslich die ‚No-Touch‘-Technik, bei der durch ein steriles Einbringen der Implantate das Risico auf eine Kapselfibrose enorm sinkt und kleinere Schnitte möglich sind.

Möglich wird dies durch die Zuhilfenahme eines Keller-Funnels, da hierbei das Implantat nicht berührt werden muss und der Druck auf das Implantat sinkt.

Keine Drainage-Schläuche = keine Schläuche ziehen

In der Regel sind nach der Brustvergrösserung bei uns keine Drainage-Schläuche notwendig. Denn es fühlt sich um vieles angenehmer, leichter und einfacher an, wenn Sie nach dem Aufwachen keine Drainage Schläuche mit sich herumtragen müssen. Hinzu kommt, dass viele Patientinnen den Moment fürchten, wenn die Drainage Schläuche gezogen werden müssen.

Die Operation findet statt in der Privat Klinik Hirslanden Meggen. (Anfahrt).

Ihre Nachsorge – rasche Rekonvaleszenz

Wir legen besonderen Wert darauf, dass Sie sich von der Operation schnell erholen. Unsere Operationsabläufe haben wir im Laufe der vergangenen 25 Jahre bis ins kleinste Detail ausgearbeitet, um diesem Anspruch gerecht zu werden.

Schmerzfreien Erwachen

Zudem zeigen Studien, dass Sie nach einem schmerzfreien Erwachen aus der Narkose auch in den darauffolgenden Tagen weniger Schmerzmittel benötigen.

Keine Drainage-Schläuche

Auch Drainage-Schläuche werden bei uns nach der Brustvergrösserung in der Regel nicht benötigt.
Erfahrungsgemäss fühlen Sie sich gesund und können schon einige Stunden nach der Operation nach Hause – selbstverständlich nur, wenn Sie dies auch möchten.

Die Fäden lösen sich von selbst auf.

Sie brauchen sich auch nicht davor zu fürchten, dass Fäden gezogen werden müssen. Die von uns verwendeten Fäden lösen sich von selbst auf.

‚BH nach MAAS‘

Nach der Brustvergrösserung bekommen Sie von uns einen speziell angefertigten BH, ‚BH nach MAAS‘, damit Sie mit einem sicheren Gefühl nach Hause gehen können.

25+ Jahre Erfahrung

Eine Brustvergösserung erlebt jede Frau anders. Die von uns durchgeführte Brustoperation ist jedoch das Resultat 25-jähriger Erfahrung. Die Abläufe sind inzwischen so eingespielt und durchdacht, dass die Belastung für Ihren Körper so klein wie möglich sein wird.

Am nächsten Tag Duschen

Bereits am nächsten Tag können Sie wieder duschen.

Druck

Auch an den weiteren Tagen nach der Operation werden Sie erfahrungsgemäss nur wenig Schmerzen verspüren. Was sie allenfalls spüren, ist ein leichter Druck, da die Brust vom Implantat ausgedehnt wird. Dieser Druck nimmt nach einigen Tagen ab. Die Operationsnarbe ist beinahe unsichtbar, da der Schnitt in der Umschlagsfalte Ihrer Brust platziert wird.

Rasch wieder mobil

Nach der Operation sind Sie rasch wieder mobil – zu Ihrer Schonung sollten Sie sich aber dennoch eine Woche Ruhe gönnen und auf die Arbeit ca. eine Woche verzichten, körperliche Anstrengungen und Sport sollten Sie 6-8 Wochen vermeiden.

Lesen Sie auch: FAQ Brustvergrösserung

Die Kosten einer Brustvergrösserung

Brustvergrösserung, inklusive der gesamten Nachbetreuung, ab 11’500 CHF

  • Alle Operationen finden in einem Klasse 1 OP mit höchstem Klinikstandard statt.
  • Die Operationen werden in der Privatklinik Hirslanden Meggen durchgeführt.
  • Das heisst: 24/7 medizinische Privat-Betreuung.

Die auf unserer Website aufgeführten Preise sind Richtwerte, da die Kosten einer Operation u/o Behandlung in direkten Zusammenhang stehen mit Aufwand und Zeit.

Für genauere Angaben, abgestimmt auf Ihre persönliche Situation, empfehlen wir Ihnen um einen Beratungstermin zu vereinbaren.
In einer persönlichen Konsultation können sowohl Ihre Ausgangssituation beurteilt, als auch Ihre individuellen Wünsche und Erwartungen besprochen werden.

Für eine persönliche Beratung

Ohne Schmerzen und Übelkeit

Schmerzen und Übelkeit machen Menschen krank.
Auch ohne Schmerzen und Übelkeit stellt eine Operation eine Herausforderung für Ihren Körper dar. Sie werden jedoch nach der Operation bei uns nicht das Gefühl haben, krank zu sein. Sie werden sich eher etwas müde und erschöpft fühlen (vergleichbar mit einer grossen sportlichen Anstrengung). Um Ihnen ein schmerzfreies Aufwachen zu ermöglichen, geben wir Ihnen am Ende der Brustvergrösserung ein lang wirkendes Schmerzmittel in den Implantathohlraum.

Mit dieser Technik benötigen Sie weniger Schmerzmittel

Diese Technik, dies haben wissenschaftliche Studien nachgewiesen, hat den Vorteil, dass Sie in den nachfolgende Tagen weniger Schmerzmittel benötigen.
Dank der guten Zusammenarbeit mit den Anästhesisten ist es uns möglich, die meisten Patientinnen ohne Übelkeit aufwachen zu lassen.

Gute körperliche Kondition

Nebenbei bemerkt: Eine gute körperliche Kondition hat einen zusätzlich positiven Einfluss auf den Erholungs- & Genesungsprozess.

John B. Tebbetts MD

Eine schonende und verfeinte Operationstechnik wie sie der berühmte, aus den USA stammende, Plastische Chirurg  John B. Tebbetts MD detailliert beschrieben hat, ist nicht nur gut für eine schnelle Heilung. Sie steht auch Garant für wenig Blutverlust während der Operation, nämlich etwa 1 ml pro Seite!
Und auf genau diese Operationstechnik greife ich bei der Brustvergrösserung zurück.

 

No-Touch-Technik

Ich verwende ausschliesslich die ‚No-Touch‘-Technik, bei der durch ein steriles Einbringen der Implantate das Infektionsrisiko enorm sinkt, kleinere Schnitte möglich sind, das Implantat exakter positioniert werden kann und Gewebe wie auch Implantate geschont werden. Unsere Erfahrung zeigt auch einen schnelleren und schmerzärmeren Heilungsverlauf.

Möglich wird dies durch die Zuhilfenahme eines Keller-Funnels, da hierbei das Implantat nicht berührt werden muss und der Druck auf das Implantat sinkt.

Keine Drainage-Schläuche = keine Schläuche ziehen

In der Regel sind nach der Brustvergrösserung bei uns keine Drainage-Schläuche notwendig. Denn es fühlt sich um vieles angenehmer, leichter und einfacher an, wenn Sie nach dem Aufwachen keine Drainage Schläuche mit sich herumtragen müssen. Hinzu kommt, dass viele Patientinnen den Moment fürchten, wenn die Drainage Schläuche gezogen werden müssen.

Sie brauchen sich auch nicht davor zu fürchten, dass Fäden gezogen werden müssen. Die von uns verwendeten Fäden lösen sich von selbst auf.

Dream Team

Eine erfolgreiche Brustvergrösserung ist Team Work. Alle Fachpersonen im Team sind wichtig. Jeder hat seine spezifischen Aufgaben. Alle haben dasselbe Ziel: Es soll Ihnen gut gehen.
Sie gehören aber auch zu diesem Dream Team! Je besser Sie sich auf die Operation vorbereiten konnten, desto entspannter sind Sie am Operationstag.

Keine Schmerzen verspüren & keine Drainage-Schläuche ziehen

Wenn Sie nach der Operation keine Schmerzen verspüren und keine Drainage-Schläuche gezogen werden müssen, dann können Sie in der Regel noch am Operation nach Hause – was die meisten unserer Patientinnen sehr schätzen.

Stationär

Möchten Sie trotzdem lieber noch eine Nacht in der Klinik bleiben? Auch das ist natürlich möglich!

Machen Sie sich keine Sorgen

Wie nach allen Operationen, erhalten Sie von uns alle benötigten Medikamenten, einen für Sie angefertigten ‚BH nach MAAS‘, ein Informationsblatt mit Hinweisen, was Sie nach der Brustvergrösserung beachten sollten und unsere Telefonnummern inklusive die Handy-Nummer von Dr. Maas.

Sehen und Spüren

Bei unserer Realistischen Simulation sehen Sie nicht nur, sondern spüren auch am eigenen Körper die Form Ihres gewählten Implantats und haben direkt die Möglichkeit, Ihr Spiegelbild zu beurteilen.
Für eine neutrale Beurteilung nehmen sie am besten ein enges weißes T-Shirt mit. Zusätzlich schätzen es viele unserer Patientinnen, die Simulation auch mit anderen Kleidungsstücken zu testen, die sie oft und gerne tragen.

Weit mehr als „nur“ Computer und Fotografie: Realistische 3D Simulation

Die realistische 3D-Simulation wie sie bei uns angewandt wird, ist weit mehr als „nur“ Computer und Fotografie. Sie erfordert Erfahrung, Wissen und ein gutes Einschätzungsvermögen. Denn bei einer Brustvergrösserung ist nicht nur das optische Resultat entscheidend, sondern auch der Einbezug der Gewebequalitäten wie zum Beispiel die Hautelastizität, Unterhautfettschicht und Körperbau.

Was ist 3D-Computer Simulation?

Eine 3D-Computer Simulation ist aber nur ein anhand von Fotos zusammengestelltes Bild das mittels einer Software verschiedene Vergrößerungen dreidimensional simuliert. Der Computer aber kennt Ihre Gewebequalitäten nicht. Und die Erfahrung zeigt, dass sich eine realistische Simulation am eigenen Körper viel vertrauter anfühlt und eine wesentlich klarere Vorstellung des Behandlungsresultats vermittelt.

Operationssaal OP-Klasse 1 ist besonders geeignet für Operationen die eine sehr hohe Hygiene-Stufe erfordern (beispielsweise: Herz-, Neuro-, Augenchirurgie sowie Orthopädie. Aber auch Implantatchirurgie und Plastische Chirurgie.)
Der Operationssaal ist nicht nur belüftet und klimatisiert sondern zudem mit einem „Laminarflow“ ausgestattet und erfüllt hiermit alle Anforderungen für einen Operationssaal dieser Klasse. Über den Operationsfeldern befinden sich zwei TAV-Sterilluftauslässe zur Erzeugung einer keim- und partikelarmen Zone. (TAV: turbulenzarme Verdrängungsströmung). Im Operationssaal der OP-Klasse 1 können Sie sicher sein, dass sie bestens aufgehoben sind.

Lebensqualität

Brustimplantate bedeuten für viele Frauen eine evidente Steigung Ihrer Lebensqualität. Nicht nur rein ästhetischer Sicht, sondern auch in der Form einer Brustwiederaufbau-OP nach Brustkrebs.

Silikon

Silikon wird grundsätzlich gut vom Körper angenommen (Katheter, Teile von Herzschrittmachern so wie auch Brust-Implantate). Es gibt jedoch auch hier Ausnahmen. In diesen Fällen hat der Körper ein Problem mit dem Fremdkörper Silicon und dieses Problem äussert sich in Beschwerden verschiedener Art und Auswirkung.

Was bedeutet ASIA?

Was ist „Breast Implant Illness (BII)“ oder Brustimplantate-Krankheit?

Mit ASIA, Autoimmune Syndrome Induced by Adjuvants, wird ein Krankheitsbild beschrieben welches in Zusammenhang gebracht wird mit Additiven im Körper wie zum Beispiel Silikon (Brustimplantate) und Aluminium (Impfstoffe).
„Breast Implant Illness (BII)“ oder Brustimplantate-Krankheit, betrifft nur Brustimplantaten.

Autoimmunreaktion

Autoimmune (autoinflammatory) Syndrome induced by Adjuvants (ASIA) bedeutet, frei übersetzt, dass der Köper eine Abwehrreaktion hervorruft gegen ein nicht-körpereigenes Material. Ein Beispiel hiervon ist eine Reaktion des Körpers auf implantiertes Silikon. Aus Untersuchungen kommt hervor, dass eine geringe Anzahl Frauen mit Silicon Brustimplantaten Beschwerden entwickelt die denen anderer Immunkrankheiten, wie beispielsweise reumatoïde Arthritis, Scleroderma und Entzündungen der Gelenke gleichen.

Welche Symptome können auftreten?

Berichtet wird ein sehr breites Spektrum von Symptomen, die auch bei anderen Erkrankungen häufig zu finden sind. Sie umfassen unter anderem chronische Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Herzrasen, Vergesslichkeit und Konzentrationsstörungen, Migräne, Muskelschwäche, Taubheitsgefühle und Hautauschlag. Eine gründliche Abklärung zum Ausschluss anderer Erkrankungen ist daher erforderlich.

Wissenschaftlichen Studien

ASIA wurde 2011 introduziert von Dr. Shoenfeld.

In wissenschaftlichen Studien konnte bisher KEIN Zusammenhang zwischen Brustimplantaten und der ASIA / BII nachgewiesen werden.

Anerkennung als Erkrankung durch die WHO liegt aktuell ebenfalls nicht vor. Dennoch ist der Zusammenhang nicht mit letzter Sicherheit auszuschliessen.

Gibt es Situationen in denen man besser auf eine Brustvergrösserung verzichtet?

Tatsache ist, dass ASIA / BII / Brustimplantat-Krankheit von der WHO nicht als Erkrankung anerkannt wird.
Tatsache ist aber auch, dass es viele Studien gibt bezüglich dieser Thematik und Frauen die davon berichten.

Da es sich hierbei um eine Autoimmun-Reaktion handelt, würde ich Damen mit einer Autoimmunkrankheit davon abraten eine Brustvergrösserung durchführen zu lassen.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

In jedem Fall müssen, bevor eine operative Therapie in Erwägung gezogen wird, zunächst verschiedene Untersuchungsmethoden durchgeführt werden, wie Blutuntersuchungen, um andere Ursachen, welche für die Symptome verantwortlich sein können, abzuklären.

Die BII bleibt eine Ausschlussdiagnose. Wurden diese Massnahmen bereits erfolglos ergriffen, verbleibt oft der grosse Leidensdruck, welcher die Patientinnen zur operativen Therapie drängt.

Wie wird der Operation durchgeführt?

Fallen alle anderen Beschwerden verursachenden Optionen weg, kann die vollständige Entfernung der Silikonimplantate durchgeführt werden.

Von einer nachhaltigen Verbesserung der Beschwerden nach der Explantation der Implantate wurde von Patientinnen/en, wie auch von ärztlicher Seite in wenigen Fällen berichtet. Es liegen allerdings auch Publikationen vor, die keine Verbesserung zeigen.

Persönlicher Erfahrung

Aus persönlicher Erfahrung möchte ich vermelden, dass einige Patientinnen welche sich auf Grund (einer oder mehrerer) oben beschriebener Beschwerden dazu entschlossen haben Ihre Brustimplantate und die entstandene Kapsel entfernen zu lassen, anschliessend beschwerdefrei waren und noch immer sind.

 

Wichtigste Fakten

  • BII ist keine offizielle medizinische Diagnose.
  • Es betrifft ein sehr breites Spektrum von Symptomen, die auch bei anderen Erkrankungen häufig zu finden sind.
  • Es gibt keine Tests (welche einen Zusammenhang von Brustimplantaten und genannten Symptomen) um BII fest zu stellen.
  • Es gibt Studien die eine nachhaltigen Verbesserung der Beschwerden nach Explantation der Implantate beschreiben, es gibt jedoch auch solche die keine Verbesserung der Beschwerden messen konnten.

 

Zum Weiterlesen:

FDA, Food and Drug Administration USA, registriert alle Nebenwirkungen von zugelassenen Medikamenten (wie Swissmedic in der Schweiz) und `Medical Devices` wie Implantate. Lesen Sie hier weiter.

Was die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen zu diesem Thema schreiben: Lesen Sie hier.

Was bedeutet BIA-ALCL für Patientinnen mit Brustimplantaten?

Seit ein paar Jahren mehren sich die Hinweise, dass Brustimplantate, sei es in seltenen Fällen, mit der Entstehung eines anaplastischen, grosszelligen Lymphoms (ALCL) in Verbindung stehen.

Im Februar 2011 bestätigte die US-amerikanische Aufsichtsbehörde Food an Drug Administration (FDA) diesen Verdacht. In der Fachwelt, wie auch in den Medien wird diese Thematik seither zunehmend Beachtung geschenkt.

Wichtigste Fakten:

  • BIA-ALCL ist ein Krebs der lymphatischen Zellen und eine Form des Non-Hodgkin Lymphoms
  • BIA-ALCL ist kein Brustkrebs
  • BIA-ALCL tritt sowohl bei Frauen auf, die Implantate aus kosmetischen Gründen erhielten, als auch bei Frauen, die die Implantate aus rekonstruktiven Gründen erhielten.
  • Im Durchschnitt tritt die Erkrankung 7-10 Jahre nach Implantation auf.
  • Am häufigsten zeigt sich die Erkrankung als plötzlich auftretende Flüssigkeitsansammlung in Form einer Schwellung um das Brustimplantat, ein sogenanntes spätes Serom. Die Diagnose wird durch die Untersuchung der Seromflüssigkeit gestellt. Dazu muss die Brust punktiert werden.
  • Frühe Stadien der Erkrankung lassen sich alleine durch eine chirurgische Behandlung heilen.

World Health Organization (WHO)

Entsprechend der World Health Organization (WHO) ist das Brustimplantat-assoziierte anaplastische grosszellige Lymphom ( BIA-ALCL) kein Brustkrebs bzw. Krebs des Brustgewebes, sondern ein Lymphom. Es handelt sich um einen seltenen Typ eines non-Hodgkin Lymphoms.

Obwohl es verschiedene Theorien gibt, ist die präzise Entstehungsursache dieses Lymphoms noch nicht erforscht.

Symptomen

Zu den Symptomen zählen häufig, eine starke Schwellung der Brust. Diese ist zurückzuführen auf eine Flüssigkeitsansammlung. Seltener betrifft es eine Hautveränderung oder einen tastbaren Knoten.

In den meisten Fällen treten die Symptome jedoch erst nach 7 bis 10 Jahren auf.

Diagnose und Behandlung

Um herauszufinden, ob ein BIA-ALCL vorliegt, wird Flüssigkeit aus der Implantatumgebung entfernt und an ein auf Diagnostik von BIA-ALCL spezialisiertes Labor gesendet. Fällt der Test positiv aus, folgt eine entsprechende Behandlung. Je nach Stadium kann es ausreichend sein, wenn ein Plastischer Chirurg die Implantate und die Kapsel um die Implantate restlos entfernt. Sollte die Erkrankung schon etwas weiter fortgeschritten sein, benötigst man in der Regel noch eine Chemotherapie. Dank der modernen Medizin sind die Heilungschancen sehr gut!

Wie gross ist das Risiko auf BIA-ALCL?

Im Vergleich mit Frauen ohne Brustimplantate, haben Frauen mit Implantaten ein etwas höheres Risiko auf ALCL . Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau mit Brustimplantaten im Laufe Ihres Lebens ALCL bekommt, ist jedoch äusserst gering.

Aufgrund sehr geringer Schweizerischer Fallzahlen (seit 2012 erhielt Swissmedic 4 Berichte zu BIA-ALCL) hat sich Swissmedic entschieden, in einer Euröpäischen Taskforce mitzuarbeiten, um von den wissenschaftlichen Analysen und Ergebnissen europäischer Behörden profitieren zu können. 

Das Amerikanische Register für BIA-ALCL ( ASPS/FDA PROFILE registry)  hat bis Jahr 2019, 282 Fälle in der USA registriert. Dabei sei erwähnt das pro Jahr ca 300.000 Brustvergrösserungen und 150.000 Brustrekonstruktionen mit einem Implantat durchgeführt werden in den USA.

Es gibt keine klaren Daten zu den weltweit dokumentierten Fällen von ALCL. Die amerikanische Sicherheitsbehörde für Lebensmittel und Arzneimittel (FDA) bezifferte die Zahl der weltweit dokumentierten BIA-ALCL Fälle auf 573 (Stand 6.7.2019).

Um diese Zahlen in Perspektive zu sehen:
Im Jahr 2018 wurden Weltweit 1.8 Millionen Brustvergrösserungen durchgeführt. Link zur Statistik

An Brustkrebs (Mammakarzinom) erkranken in der Schweiz pro Jahr etwa 6000 Frauen und 50 Männer.

Früherkennung

Das Risiko auf BIA-ALCL ist zwar sehr klein im Vergleich mit Brustkrebs aber Früherkennung ist und bleibt auch hier sehr wichtig.
Die Fachgesellschaften der Plastischen und Ästhetisch-Plastischen Chirurgen empfehlen allen Frauen, einschliesslich denjenigen mit Brustimplantaten, ihre normalen Routineuntersuchungen und Vorsorgeuntersuchungen durchführen zu lassen, einschliesslich zusätzlich Untersuchungen (einer Mammographie, Ultraschal und MRI), wenn nötig.

 

Zusammenfassend: Was bedeutet das für die Praxis?

Ein BIA-ALCL tritt gemessen daran, wie viele Frauen heutzutage Brustimplantate tragen, sehr selten auf. Der Verlauf ist zudem vorwiegend gutartig, die Prognose gut.

Wer Brustimplantate in Erwägung zieht – sei es aus medizinischen oder aus ästhetischen Gründen –, sollte laut FDA zuvor mit einem Arzt über die Risiken und Vorteile von Implantaten mit aufgerauter und von Implantaten mit glatter Oberfläche sprechen.

Kommt es doch zu dem seltenen Fall eines BIA-ALCL, reicht es Experten zufolge meistens aus, das Implantat, die Kapsel und den Tumor zu entfernen. Eine systemische Therapie ist nur bei einzelnen Patientinnen nötig.
Wenn es keinerlei Anzeichen für ein BIA-ALCL gibt, ist es nicht notwendig, Brustimplantate prophylaktisch entfernen zu lassen – so ein Rat der FDA.

Wenn man gar kein Risiko eingehen möchte dann sollten Sie auf eine Brustvergrösserung oder einen Wiederaufbau der Brust mit Brustimplantaten verzichten, auch wenn das Risiko äusserst gering ist.

Zum Weiterlesen:

Auf deutsch kann man detaillierte Informationen lesen in einer Übersichtsarbeit von Kricheldorf et all. Aerzteblatt.de

In englischer Sprache eine PDF.

Aktuelle Informationen der Swissmedic zu BIA-ALCL finden sie hier.

Informationen zum aktuellen Wissenstand der FDA ( Food and Drug Administration, USA) finden sie hier.

 

Dr. Sylvester M. Maas

Dr. Sylvester M Maas, plastic surgeon

Factsheet zu Dr. Maas (pdf)

Wünschen Sie sich einen persönlichen Beratungstermin
mit Dr. Maas?

041 553 71 72
Kontaktformular
drmaas@plastische-chirurgie.ch

MAAS AeSTHETICS
Bundesplatz 16
6300 Zug

Gut zu wissen

  • OP Dauer: 1 Std.
  • Anästhesie: Vollnarkose.
  • Aufenthalt: Ambulant oder nach Wunsch 1 Übernachtung.
  • Hirslanden Klinik Meggen = 24/7 professionelle Betreuung.
  • Nachsorge: Aufwachen ohne Schmerzen. Keine Drainage-Schläuche. ‚BH nach Maas’ für 6 Wochen.
  • Arbeitsunfähigkeit je nach Tätigkeit: 1 Woche.
  • kein Sport: 6 bis 8 Wochen je nach Sportart.

FAQ zu Brustvergrösserung …